Gesundheit / medizinische Versorgung / Impfungen

Vorbeugung und regelmäßige Aufwendungen sind unerlässlich. Ein paar Stichworte zeigen das große Feld, das die Gesundheit Ihres Tieres umfassen kann. Hier nur ein paar Beispiele:

Mit welchen anderen Tieren lebt die Katze zusammen? Zu welchen hat sie möglicherweise Kontakt? In welcher Umgebung und in welchem Umfeld lebt sie? Wofür ist im Interesse des Menschen wie der Katze (wie auch anderer Tiere) zu sorgen? Ansteckung von Mensch auf die Katze und umgekehrt – was gilt es zu beachten? Und wo fängt Hysterie und Panikmache an? Und in welchem Lebensalter? Tierärztlicher Check-up für die Katze – regelmäßig und in welchen Abständen? Wie können Sie als Halter regelmäßig den Gesundheitszustand Ihrer Katze kontrollieren? Welche Kriterien sollen bei der Wahl des Tierarztes eine Rolle spielen? Gibt es auch da Spezialisten (für bestimmte Krankheiten, für bestimmte Rassen, für bestimmte Heilverfahren)? Schulmedizin und / oder alternative Medizin – was gilt es zu bedenken? Regelmäßig anfallende Kosten, und womit an „Außerplanmäßigem“ immer gerechnet werden muss; soll ich eine Krankenversicherung für Katzen abschließen? Parasitenbefall – vorbeugen und handeln, aber wie? Impfungen und Entwurmungen. Allergien und Futterunverträglichkeiten. Wie stärke ich das Immunsystem meiner Katze? Wie gelingt die Verabreichung von Medikamenten? Schmerzverhalten bei Ihrer Katze – und die Grenzen des Möglichen.

Und wussten Sie schon, dass auch Katzen an Depression erkranken können? Sie können. Und auch autoaggressives Verhalten kann sich einstellen. Übermäßiger Stress ist für Katzen nämlich genauso wenig gesund wie für den Menschen. Was aber verursacht Ihrer Katze Stress? Wo liegen ihre Grenzen von Belastbarkeit und Zumutbarkeit?